Versprechensfeier 2010

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Gruppe, GuSp, WiWö

Unsere WiWö beim VersprechenDer feierlichste Moment eines jeden Pfadfinderlebens ist mit Sicherheit der Tag, an dem sein Versprechen ablegt. Nicht nur, dass man vor seinen PfadfinderkollegInnen und Eltern und Verwandten stehen und die mühsam auswendig gelernten Zeilen aufsagen muss, man verspricht auch für sein ganzen Leben, sich an die Vorgaben und die Gesetze der Pfadfinderbewegung zu halten.Vielen von uns ist erst an diesem Tag bewusst geworden, dass wir nun ein Versprechen ablegen, an das wir unser ganzen Leben gebunden sein werden. Aber wie heißt es doch so schön? Einmal Pfadfinder – immer Pfadfinder!

Die Werte, an die wir uns versprechen zu halten, haben nicht nur in unserer aktiven Zeit als Pfadfinder Gültigkeit. Sie helfen uns, einen geradlinigen und ehrlichen Weg in unserem Leben zu finden.

Bei den WiWö ist das Versprechen ein erster Einstieg in das Pfadfinderleben und für unsere Jüngsten noch eine große Herausforderung. In den Heimstunden, die der Versprechensfeier vorangegangen sind, haben die Wichtel und Wölflinge ihren Weg zum Versprechen erkunden. Sie haben viel über die Entstehung der Pfadfinderbewegung und ihren Gründer gehört, haben Interessantes über die Schutzpatrone ihrer Stufe gelernt und sich spielerisch mit den Werten der PfadfinderInnen auseinander gesetzt.

Die GuSp wiederholen vieles von dem, was sie bereits bei den WiWö gehört haben und vertiefen sich zudem in die Gesetze und Schwerpunkte der Pfadfinder. Dass die Guides und Späher erneut ein Versprechen – das eigentliche Pfadfinderversprechen – ablegen, kommt aus den Anfängen der Pfadfinderbewegung, als das Einstiegsalter bei etwa 10 Jahren lag. Auch die GuSp bereiten sich einige Wochen auf ihr Versprechen vor und beschäftigen sich eingehend mit den 8 Schwerpunkten der Pfadfinderbewegung.

Am 12.03.2010 fand nun die diesjährige Versprechensfeier der Pfadfindergruppe Graz 12 traditionellerweise in Ulrichsbrunn bei der Kirche statt. In einer wunderschönen. großen Runde konnten unsere WiWö und GuSp in den Kreis der 12er ausgenommen werden und voller Stolz ihr Halstuch und – zumindest die GuSp – ihren selbst gemachten Halstuchknoten in Empfang nehmen.

Von nun an sind sie ein Teil der größten Jugendbewegung der Welt und wir heißen sie herzlich bei den 12ern willkommen!

PS: Alle Bilder sind im Album

Kommentar verfassen