Überstellungsaktion der CaEx und RaRo

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, CaEx, RaRo

Wie bereits allgemein bekannt sein dürfte, werden die Kinder und Jugendlichen bei den Pfadfindern in vier Altersstufen unterteilt: WiWö, GuSp, CaEx und RaRo. Sobald man ein gewisses Alter erreicht hat, wird man zu Beginn des neuen Pfadijahres in die nächste Stufe überstellt. Für vier GuSp und zwei CaEx bedeutete das am Wochenende, dass sie Abschied nehmen mussten. Aber wenn ein Abschnitt zu Ende geht, beginnt auch immer ein neuer.

In diesem Fall auf dem Lagerplatz der Gruppe Graz 3 in Judendorf-Straßengel. Nach einer bemerkenswert kurzen Zugfahrt von gerade mal 7 Minuten sowie weiteren 15 min zu Fuß kamen alle gesund und munter dort an. Nach dem Aufstellen der Zelte sowie einem liebevoll zubereiteten Mittagessen von Bernd begann das Programm. Unter Andis fachkundiger Anleitung widmeten sich die GuSp und CaEx einer Bastelei zum Thema „Halloween“, die sich als äußerst klebrig Angelegenheit herausstellte. Am Nachmittag bekamen wir dann noch Besuch von Corinne und Theo, unserem jüngsten „12er“. Sofort hatte der kleine Mann die Herzen aller Frauen am Lagerplatz erobert. Keiner hatte bislang bemerkt, dass sich auch die RaRo die ganze Zeit über auf dem Lagerplatz befanden. Sie hatten es sich zur Aufgabe gemacht, die Überstellung für die CaEx und GuSp zu planen und durchzuführen. Ganz im Verborgenen bereiteten die RaRo alles für eine Nachtwanderung mit gruseliger Showeinlage vor. Natürlich sollten die GuSp und CaEx von alledem nichts mitbekommen. Nach einem deftigen Kartoffelgulasch wurden sie dann auf den Weg geschickt. Auf der Tour überraschten ein die RaRo, aber auch ein unheimlicher Clown die nächtlichen Wanderer. Zum Glück kamen alle wieder heil bei den Zelten an. Im Schein des Lagerfeuers wurden die GuSp dann zu CaEx überstellt und auch die Runde der RaRo vergrößerte sich. Weiters übergab Michi an Bernd die Leitung der GuSp, während er umgekehrt von Bernd die RaRo übernahm. Anschließend saßen alle gemütlich mit Knabbereien um das Lagerfeuer herum, doch schon bald fielen die ersten todmüde in ihre Schlafsäcke. Der Rest folgte ihnen bald. Was aus dem unheimlichen Clown geworden ist, weiß niemand…

An dieser Stelle möchten wir uns bei den RaRo für die Planung dieser Überstellungsaktion bedanken und freuen uns schon auf das nächste Projekt von ihnen.

Gut Pfad

Andi, Bernd, Michi und Verena

Kommentar verfassen