Allgemein

RaRo-Frühlingslager 2023

Veröffentlicht

Wir schreiben den 5.5.2023. Die RaRo sind bei ihrem Frühlingslager am Reinischkogel angekommen und freuen sich auf ein gemütliches Lager. Der Abend wurde genutzt um massenhaft Chili sin Carne zu kochen, Gitarre zu spielen und den Wald im Dunkeln zu erkunden.
Am nächsten Tag gab es Chili (mhmmmm lecker, was ganz was neues) zum Frühstück und die RaRo machten sich zu ihrer selbstgewählten Wanderung auf. Nach der Ankunft wurden die Abenteuer folgendermaßen festgehalten:

„Die 4 Abenteurer sind zurückgekehrt.
Der Elfe Squingulas, die Bingen namens Floppagorn und Soggamir und der Zauberer Bingdalf sind auf ihrem Abenteuer durch die Höhle, durch den Wald, durch die Schlucht und über den Berg gereist. Am Ende konnten wir den Zwergen zur Hilfe eilen und Frieden mit den Goblins schließen.“

Nachdem sie eben den Zwergen und Goblins Frieden bringen konnten und zurück waren, erwartete sie das nächste Abenteuer. Thomas Brezina & Tom Turbo brauchen ihre Hilfe! Fritz Fantom will einen überdimensionalen Heizkörper bauen, damit er die Atmosphäre erhitzen kann und wir die Klimaziele 2050 nicht mehr erreichen können. Thomas und Tom wollen dies verhindern, stecken aber in ihrem Geheimversteck in Wien fest. Die neuen Detektive werden damit beauftragt, den 4stelligen Code für die Deaktivierung des Heizkörpers an Tom Turbo zu schicken bevor es zu spät ist. Begonnen wurde die Suche nach dem Code im Büro von Dr. Gruselglatz, das zufällig genau in der Hütte war in der das Lager stattfand, da Thomas vermutete, dass Fritz und Dr. Gruselglatz unter einer Decke stecken.
Nach vielen gelösten Rätseln, einer gebastelten UV Lampe, geknackten Schlössern und weggeschmissenen Nerven konnten die RaRo gerade noch rechtzeitig den richtigen Code an Tom schicken und damit das Unheil verhindern!
We did it boys, Klimakrise is no more!

Nach einem wohlverdienten Abendessen (Palatschinken <3) ging es zur 30-Jahr-Feier der Pfadfindergruppe Frauental-Rassach. Der Abend wurde dann mit (Zitat Paul P.) „Schmackofatzigen Marmelade-Knoblauchchips“ beendet. Nach erfolgreichem Aufräumen (und einem Kampf mit der Kellerstiege) ging es auch schon wieder Richtung Graz.

Es war turbotoll! Bis zum nächsten FrüLa.

PS: Falls jemand Detektive braucht bitte eine E-Mail an ta.211716846500zarg@1716846500orar1716846500

(Nathalie Scheucher)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.