Gigagampfa 2009

Veröffentlicht am Veröffentlicht in RaRo

img_0880Auch heuer war die G12 wieder am RaRo- Bundespfingsttreffen vertreten. Diesmal durch Feli und Michi, verstärkt von Chrissi von der G5. Drei Tage verbrachten wir bei strahlendem Sonnenschein im schönen Ländle, genossen die Gesellschaft, das Wetter und das Programm. Samstag um halb 5 in der Früh waren wir auf der Autobahn, sieben Stunden, ein Frühstück in Innsbruck und einen Steinschlag später fanden wir uns auf der Neuburg inmitten von 600 österreichischen (und Südtiroler) RaRo wieder.

Sonntag wurden in ganz Vorarlberg und teilweise auch in Deutschland Workshops veranstaltet. Wir gingen zum Beispiel Kanu fahren am Bodensee und machten dann noch einen Abstecher nach Bregenz. Abends wurde extra für uns- nicht ganz zur üblichen Jahreszeit- ein „Funka“ angezündet. Ein riesiger Scheiterhaufen mit dem der Winter ausgetrieben wird. Dazu gabs die traditonellen „Funkaküachle“. Wir saßen dann bis spät in die Nacht am Feuer und Michi spielte sich mit seiner Gitarre die Finger wund.

Am nächsten Tag mussten wir schon wieder packen und Abschied nehmen, aber dafür wurde die Heimfahrt noch sehr lustig und gemütlich- mit einem Abstecher zum Chiemsee und einem nach Salzburg waren wir schließlich nach 10 Stunden Heimreise wieder in Graz, wo wir unsere klatschnassen Zelte zum Trocknen aufhängten.

Fortsetzung folgt nächstes Jahr: „Stierwoscha“ in Zellhof/Salzburg 🙂

[nggallery id=57]

Kommentar verfassen